»Ubi Petrus, ibi ecclesia«

Das ist ein Zitat des Kirchenvaters Ambrosius von Mailand († 397). Es bedeutet übersetzt: »wo Petrus ist, dort ist die Kirche«. In innerkatholischen und interkonfessionellen Auseinandersetzungen wird es gerne im Sinn von »nur wo der Papst ist, da ist die Kirche« verwendet und auf das hohe Alter dieser Aussage verwiesen. Aber: Hat Ambrosius in seinem Zitat überhaupt vom Papst gesprochen? „»Ubi Petrus, ibi ecclesia«“ weiterlesen

»Heilig, heilig, heilig«

Nachlese zu Jes 6,1-8, der ersten Lesung vom heutigen Sonntag. Sie enthält das berühmte trishagion, das drei mal heilig, dass die Serafim einander zurufen. Ich lasse hier Hieronymus zu Wort kommen, er legt die Vision des Jesaja in einem Brief an Papst Damasus aus, den er 381 von Konstantinopel aus geschrieben hat. „»Heilig, heilig, heilig«“ weiterlesen

Wann beginnt menschliches Leben? II

Nochmals zu der Frage, die ich bereits hier behandelt habe. Ich möchte dabei wieder auf Thomas zurückkommen. In seinem Sentenzenkommentar vertritt der Aquinate die Meinung, dass der menschliche Fötus erst nach 40 Tagen Schwangerschaft eine Vernunftseele empfange, falls es sich um ein männliches Kind handelt (!). Bei einem weiblichen Säugling geht er von einer Frist von bis zu 90 Tagen aus. (Super Sent., lib. 3 d. 3 q. 5 a. 2 co.„Wann beginnt menschliches Leben? II“ weiterlesen

Als JHWH Mose töten wollte (Ex 4,21-24) IV

Was sagen eigentlich neuzeitliche Ausleger zu dieser Stelle der Tora? Ich will hier zwei zu Wort kommen lassen, die sich von ganz anders gearteten Zugängen her dem Text genähert haben. „Als JHWH Mose töten wollte (Ex 4,21-24) IV“ weiterlesen

Weibliche Diakone in der altkirchlichen Tradition

Plinius der Jüngere († um 115 n. Chr.) hat in einem Brief, den er 111 als Statthalter von Bithynien und Pontus an den römischen Kaiser Trajan schrieb, das von ihm durchgeführte brutale Verhör von zwei Christinnen geschildert. „Weibliche Diakone in der altkirchlichen Tradition“ weiterlesen

Als JHWH Mose töten wollte (Ex 4,21-26) II

Im zweiten Beitrag zu dem Text möchte ich zunächst einmal die klassische rabbinische Auslegung darstellen, die sich auf ihre spezielle Art dieser Herausforderung angenommen hat. „Als JHWH Mose töten wollte (Ex 4,21-26) II“ weiterlesen

Weibliche Diakone in der Bibel

Paulus beginnt seinen Brief an die von ihm gegründete Gemeinde in Philippi (vgl. Apg 16,11 ff.) mit den Worten: »Paulus und Timotheus, Knechte Christi Jesu, an alle Heiligen in Christus Jesus, die in Philippi sind, mit ihren Bischöfen und Diakonen.« (Phil 1,1 – EÜ) „Weibliche Diakone in der Bibel“ weiterlesen

»Es ist ein Ros entsprungen«

Passend zur Weihnachtszeit diese Beobachtungen zu einem Weihnachtslied, das ich seit meinen Kindertagen liebe. Exegetisch gesehen versammelt es alle Aspekte der Auslegung, die mir in diesem Blog wichtig sind. „»Es ist ein Ros entsprungen«“ weiterlesen