Die Häresie des Paulus

Am Ende der Apostelgeschichte spricht Paulus mit den »Ersten der Juden« (τῶν Ἰουδαίων πρώτους) von Rom (Apg 28,17) und erfährt, dass sie entgegen seiner Erwartung keine Vorabinformationen über ihn erhalten haben. Aber: sie fordern von ihm Auskunft, »denn von dieser haíresis ist uns bekannt, dass (ihr) überall widersprochen wird« (Apg 28,22). Was ist hier mit haíresis gemeint? „Die Häresie des Paulus“ weiterlesen

Gog und Magog III

Ich habe ja etwas ausführlicher über die verschiedenen Verirrungen bei den Auslegungsversuchen zu Gog und Magog gesprochen. Das musste aber schon in der Antike nicht immer so sein. Es gab durchaus auch vernünftige Stimmen zu diesem Thema. „Gog und Magog III“ weiterlesen

Historisch-kritische vs. traditionelle Bibelauslegung?

Ein flüchtiger Blick auf die Artikel dieses Blogs zeigt, dass ich grosses Interesse an der traditionellen christlichen und jüdischen Bibelauslegung habe. Da scheint es nahezuliegen, eine Schublade aufzumachen: hier wird ein vorkritischer Zugang vertreten, der sich nicht auf der Höhe der derzeitigen wissenschaftlichen Auseinandersetzungen bewegt. Aber muss das wirklich so sein? Ohne die Spannungen zwischen traditionellen und historisch-kritischen Zugängen leugnen zu wollen, haben mich einige Beobachtungen in den letzten Monaten zum Grübeln gebracht. Ich will das einmal an zwei Beispielen verdeutlichen.

„Historisch-kritische vs. traditionelle Bibelauslegung?“ weiterlesen