Das Kölner Landgericht hat wieder zugeschlagen

Sie haben es wieder getan – nach ihrer fragwürdigen Bibelauslegung vom Juni 2012 haben sich die rheinischen Richter durch ihre eigenwillige Rechtsauslegung erneut eine breite publizistische Aufmerksamkeit gesichert. Bin schon gespannt, was als nächstes von ihnen kommt.

Die Madonna ist keine Postbeamtin

Bemerkenswerte Worte von Papst Franziskus bei der Morgenmesse am 14. November 2013: »Ich kenne einen Seher, eine Seherin – der bekommt Briefe von der Madonna, Botschaften von der Madonna.  Aber seht doch, die Madonna ist eine Mutter, die uns alle liebt, und keine Oberpostbeamtin, die uns täglich Botschaften schickt!« Solche „Neuigkeiten“ führten uns weg vom Evangelium und vom Heiligen Geist, denn »Jesus sagt doch, dass das Reich Gottes nicht auf eine aufsehenerregende Weise kommt, sondern in der Weisheit«.

Quelle: Radio Vatican deutsch

Ein irakischer Bischof schreibt an die Christen des Westens

Ich habe diesen Brief hier gefunden und auf Deutsch übesetzt, nicht nur weil er mir zeigt, was Glauben bedeutet – nämlich Treue – sondern weil ich ihn insgesamt für bemerkenswert und wichtig halte. „Ein irakischer Bischof schreibt an die Christen des Westens“ weiterlesen

Zur Bibelauslegung der Tea-Party

Derzeit hält die Fraktion der Tea-Party die US-amerikanische Innenpolitik in Atem und damit auch – aufgrund der Bedeutung ihrer Volkswirtschaft – mehr oder weniger den Rest der Welt. Warum ein Kompromiss hier so schwierig sein wird, zeigt ein Blick auf die Bibelauslegung ihrer Proponenten. „Zur Bibelauslegung der Tea-Party“ weiterlesen

Der Jastrow – digital und frei

Wenn man mit rabbinischer Literatur zu tun hat, dann ist der Jastrow ein unverzichtbares Nachschlagewerk. Ich zeige hier, wie man zu einer legalen digitalen Ausgabe des aramäisch-hebräischen Lexikon kommt. „Der Jastrow – digital und frei“ weiterlesen

Das Gleichnis vom reichen Mann

Morgen sieht die Lesordnung meiner Kirche das Gleichnis vom reichen Mann vor, Lk 12, 13-21. Ich habe dank Joseph A. Komonchak eine Predigt dazu gefunden, die nichts von ihrer Kraft und Frische eingebüßt hat: „Das Gleichnis vom reichen Mann“ weiterlesen

Ist die Bibel ein Buch für Kinder?

Ich bin dezidiert der Meinung: nein. Die Bibel ist ein Buch von Erwachsenen für Erwachsene, was nicht bedeutet, dass man viele (aber nicht alle!) ihrer Erzählungen Kindern nicht nahebringen sollte. Habe ich selbst jahrzehntelang professionell gemacht. Ich möchte diese meine Auffassung an einem Beispiel demonstrieren. „Ist die Bibel ein Buch für Kinder?“ weiterlesen