Das I in IS

Aus aktuell bedrückendem Anlass: Rüdiger Lohlker, Professor am Institut für Orientalistik der Universität Wien, hat einige Beobachtungen zur Rolle der Religion im Zusammenhang mit dem »Islamischen Staat« veröffentlicht. Dank seinen Arabisch-Kenntnissen ein sehr lesenswerter Beitrag (direkter Link).

Apocalypse Now

Ok, es ist Wikipedia – und die Literaturangaben wirken nicht immer vertrauenerweckend – trotzdem ist das hier eine interessante Aufstellung über Prophezeiungen und Erwartungen zur Endzeit. Und wieder gilt die Beobachtung: dass eine Auslegung seit 2000 Jahren nicht funktioniert, bedeutet nicht, dass sie nicht immer wieder versucht wird

Dank an Terry Firma von den freundlichen Atheisten für den Hinweis.

Vortrag Christoph Dohmen zum Tag des Judentums 2014

Die christlichen Kirchen Österreichs begingen am 17. Jänner 2014 den Tag des Judentums. Aus diesem Anlass haben die THEOLOGISCHEN KURSE in Wien den Regensburger Alttestamentler Christoph Dohmen eingeladen, der einen Vortrag über »Das jüdische Volk und seine Heilige Schrift in der christlichen Bibel« hielt. Der erste Teil seines Vortrags kann hier nachgehört werden.

Die Madonna ist keine Postbeamtin

Bemerkenswerte Worte von Papst Franziskus bei der Morgenmesse am 14. November 2013: »Ich kenne einen Seher, eine Seherin – der bekommt Briefe von der Madonna, Botschaften von der Madonna.  Aber seht doch, die Madonna ist eine Mutter, die uns alle liebt, und keine Oberpostbeamtin, die uns täglich Botschaften schickt!« Solche „Neuigkeiten“ führten uns weg vom Evangelium und vom Heiligen Geist, denn »Jesus sagt doch, dass das Reich Gottes nicht auf eine aufsehenerregende Weise kommt, sondern in der Weisheit«.

Quelle: Radio Vatican deutsch