Die 31 Könige in Jos 12

Masoretische Beobachtungen VI

Eine auffällige Seite im Codex Leningradensis enthält Jos 12, dort werden die von Josua geschlagenen einundreissig Könige des Landes aufgezählt. Beachten Sie bitte das Schriftbild!

Jos 12 im Codex Leningradensis
Jos 12 im Codex Leningradensis

Der dargestellte Seitenausschnitt – Sie finden ihn in dieser Datei auf S. 261 – beginnt mit dem Schluss des Verses von Jos 12,5. Und dann werden die Könige aufgelistet. Unterstreicht diese Visualisierung nicht, dass es hier nicht um eine militärische Trophäensammlung geht, sondern möglicherweise um etwas ganz anderes?

Hier der grafisch hervorgehobene Text in der Übersetzung von Zunz:

Der König von Jericho – einer. Der König von Ai, das von der Seite von Bet El war – einer.
Der König von Jeruschalajim – einer. Der König von Chebron – einer.
Der König von Jarmut – einer. Der König von Lachisch – einer.
Der König von Eglon – einer. Der König von Geser – einer.
Der König von Debir – einer. Der König von Seder – einer.
Der König von Chorma – einer. Der König von Arad – einer.
Der König von Libnah – einer. Der König von Adullam – einer.
Der König von Makkeda – einer. Der König von Bet El – einer.
Der König von Tappuach – einer. Der König von Cheser – einer.
Der König von Afek – einer. Der König von Scharon – einer.
Der König von Madon – einer. Der König von Chazor – einer.
Der König von Schimron Meron – einer. Der König von Achschaf – einer.
Der König von Taanach – einer. Der König von Megiddo – einer.
Der König von Kedesch – einer. Der König von Jokneam in Karmel – einer.
Der König von Dor in der Landschaft Dor – einer. Der König von Gojim in Gilgal – einer.
Der König von Tirza – einer. (Sämtliche) Könige – dreißig und einer.
(Jos 12, 9-24)

Fortsetzung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.