Inhaltsverzeichnis des Codex Leningradensis

Masoretische Beobachtungen VII

Bekanntlich kann eine digitalisierte Fassung des Codex Leningradensis legal und frei aus dem Netz heruntergeladen werden. Für weniger geübte Leser und Leserinnen habe ich hier einmal ein Inhaltsverzeichnis des Codex erstellt. Die Seitenangaben beziehen sich dabei auf die Seiten der Datei – ich arbeite am liebsten mit dem DJVU-Format, das wesentlicher schneller und speicherschonender arbeitet als PDF.

Inhaltsverzeichnis

S. 7: Genesis
S. 67: Exodus
S. 117: Levitikus
S. 151: Numeri
S. 201: Deuteronomium
S. 244-246: Schlussmasora der Tora
S. 247: Josua
S. 276: Richter
S. 304: Samuel
S. 372: Könige
S. 445: Jesaja
S. 495: Jeremia
S. 557: Ezechiel
S. 612: Zwölfprophetenbuch – beginnend mit Hosea
S. 619: Joel
S. 622: Amos
S. 628: Obadja
S. 629: Jona
S. 631: Micha
S. 635: Nahum
S. 637: Habakuk
S. 639: Zefanja
S. 641: Haggai
S. 643: Sacharja
S. 653: Maleachi
S. 656-658: Schlussmasora Prophetenbücher
S. 659: Chronik
S. 736: Psalter (zweispaltig geschrieben)
S. 798: Hiob (erstes Blatt dreispaltig, dann zweispaltig)
S. 823: Sprichwörter (zweispaltig)
S. 846: Rut (Rückkehr zur Dreispaltigkeit)
S. 850: Hohelied
S. 854: Kohelet
S. 864: Klagelieder
S. 869: Esther
S. 879: Daniel
S. 899: Esra-Nehemia
S. 930: Schlussmasora
S. 952-963: Kunstvoll gestaltete Kolophone
S. 982-985: detto

Kolophon aus dem Codex Leningradensis S. 961
Kolophon aus dem Codex Leningradensis S. 961

Dieses Kolophon aus dem Codex zitiert in seiner Mitte den Anfang des Psalmverses 19,8: Die Tora JHWHs ist vollkommen.

Fortsetzung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.