Die Tafel im Tempel III

Ein vollständig erhaltenes Exemplar der schon bei Flavius Josephus erwähnten Tafeln im Jerusalemer Tempel, die an der Absperrung angebracht waren, die den Vorhof der Heiden vom inneren Tempelbezirk abschied, wurde tatsächlich im 19. Jh. in Jerusalem gefunden. Eine Auflistung in der Mischna macht die verschiedenen Bereiche innerhalb des Tempels noch besser nachvollziehbar.

Aus dem Mischna (mKelim 1,6-9)

כלים פרק א
ו עֶשֶׁר קְדֻשּׁוֹת הֵן
אֶרֶץ יִשְׂרָאֵל מְקֻדֶּשֶׁת מִכָּל הָאֲרָצוֹת
וּמַה היא קְדֻשָּׁתָהּ
שֶׁמְּבִיאִים מִמֶּנָּה הָעוֹמֶר וְהַבִּכּוּרִים וּשֶׁתִּי הַלֶּחֶם מַה שֶּׁאֵין מְבִיאִין כֵּן מִכָּל הָאֲרָצוֹת ׃

Mischna Kelim Kapitel 1
6: Zehn Heiligkeiten 1 gibt es:
Das Land Israel ist heiliger als alle Länder.
Und was ist seine Heiligkeit?
Dass dargebracht werden von ihm das Omer 2 und das Opfer der ersten Früchte und der zwei Brote, 3 was so nicht dargebracht wird von allen (anderen) Ländern.

ז עֲיָרוֹת הַמֻּקָּפוֹת חוֹמָה מְקֻדָּשׁוֹת מִמֶּנָּה שֶׁמְּשַׁלְּחִין מִתּוֹכָן אֶת הַמְּצוֹרָעִים וּמְסַבְּבִין לְתוֹכָן מֵת עַד שֶׁיִּרְצוּ
יָצָא אֵין מַחֲזִירִן אוֹתוֹ ׃

7: Die Städte, die umgeben sind 4 mit einer Mauer sind heiliger in ihm (= in Israel), denn weggeschickt werden aus ihnen die Aussätzigen und herumgetragen wird in ihnen ein Leichnam, solange es ihnen gefällt.
Geht er (der Leichnam) hinaus, gibt es kein Zurückbringen für ihn.

ח לִפְנִים מִן הַחוֹמָה מְקֻדָּשׁ מֵהָם שֶׁאוֹכְלִים שָׁם קֳדָשִׁים קַלִּים וּמַעְשֵׂר שֵׁנִי
הַר הַבַּיִת מְקֻדָּשׁ מִמֶּנּוּ שֶׁאֵין זָבִים וְזָבוֹת נִדּוֹת וְיוֹלְדוֹת נִכְנָסִים לְשָׁם
הַחֵיל מְקֻדָּשׁ מִמֶּנּוּ שֶׁאֵין גּוֹיִם וּטְמֵא מֵת נִכְנָסִים לְשָׁם
עֶזְרַת נָשִׁים מֵקֻדֶּשָׁת מִמֶּנּוּ שֶׁאֵין טְבוּל יוֹם נִכְנָס לְשָׁם וְאֵין חַיָּבִים עָלֶיהָ חַטָּאת
עָזְרַת יִשְׂרָאֵל מְקֻדָּשֶׁת מִמָּנָּה שֶׁאֵין מְחֻסָּר כִּפּוּרִים נִכְנָס לְשָׁם וְחַיָּבִין עָלֶיהָ חַטָּאת
עֶזְרַת הַכֹּהֲנִים מְקֻדֶּשֶׁת מִמֶּנָּה שֶׁאֵין יִשְׂרָאֵל נִכְנָסִים לְשָׁם אֶלָּא בִּשְׁעַת צָרְכֵּיהֶם לִסְמִיכָה לִשְׁחִיטָה וְלִתְנוּפָה ׃

8: Mehr als durch die Mauer ist geheiligt unter ihnen (Jerusalem), weil sie dort die weniger heiligen (Opfer) und den zweiten Zehent 5 essen.
Der Berg des Hauses (=der Tempelberg) ist noch heiliger, denn an Ausfluss leidende 6 (Männer) oder an Ausfluss leidende Menstruierende 7 oder Frauen nach der Niederkunft kommen dort nicht hinein.
Der umgrenzte Platz 8 ist noch heiliger, denn Heiden oder Unreinheit durch einen Leichnam kommen dort nicht hinein.
Der Hof der Frauen ist noch heiliger, denn niemand, der heute untergetaucht wurde, 9 kommt dort hinein. Und es gibt keine (Frauen), die verpflichtet sind, deswegen ein Sündopfer darzubringen.
Der Hof Israels 10 ist noch heiliger, denn niemand, der Versöhnung benötigt, kommt dort hinein, und man ist verpflichtet, deswegen ein Sündopfer darzubringen.
Der Hof der Priester ist noch heiliger, denn Israel kommt dort nicht hinein, außer zu der Zeit, in der es für sie notwendig ist, die Hand auf das Opfertier zu legen, 11 (rituell) zu schlachten oder (das Opfer) zu schwingen. 12

ט בֵּין הָאוּלָם וְלַמִּזְבֵּחַ מְקֻדָּשׁ מִמֶּנָּה שֶׁאֵין בַּעֲלֵי מוּמִין וּפְרוּעֵי רֹאשׁ נִכְנָסִים לְשָׁם
הַהֵיכָל מְקֻדָּשׁ מִמֶּנּוּ שֶׁאֵין נִכְנָס לֵשָׁם שֶׁלֹּא רָחוּץ יָדַיִם וְרַגְלַיִם
קָדְשֵׁי הַקֳּדָשִׁים מְקֻדָּשׁ מֵהֶם שֵׁאֵין נִכְנָס לְשָׁם אֶלָּא כֹּהֵן גָּדוֹל בְּיוֹם הַכִּפּוּרִים בִּשְׁעַת הָעֲבוֹדָה

9: Zwischen dem Eingang (zum Tempel) 13 und zum Altar hin ist es noch heiliger, denn niemand, der einen Makel hat oder wilden Haarwuchs am Kopf kommt dort hinein.
Der Tempel 14 ist noch heiliger, denn niemand kommt dort hinein, der nicht seine Hände und Füße gewaschen hat.
Das Allerheiligste ist noch heiliger, denn niemand geht dort hinein, außer dem Hohenpriester am großen Versöhnungstag zur Zeit des Dienstes. (MÜ)

Zusammenfassung

Folgende Grade der Heiligkeit werden hier also unterschieden – und solche Listen sind nicht untypisch für die Mischna:
1. Das Land Israel
2. Von Mauern umgebene Städte im Land Israel
3. Die Stadt Jerusalem
4. Der Tempelberg in Jerusalem
5. Der abgegrenzte Bezirk auf dem Tempelberg
6. Der Vorhof der Frauen
7. Der Vorhof der nichtpriesterlichen Männer (Israel-Vorhof)
8. Der Vorhof der Priester
9. Der Raum zwischen Altar und Vorhalle des Tempels
10. Der Vorraum des Tempels
11. Das Allerheiligste

Immerhin durften die Heiden bis in den 4. Grad der Heiligkeit hineingehen – auf den Vorhof der Heiden. An der Grenze zum 5. Grad der Heiligkeit hing dann die Tafel.

Show 14 footnotes

  1. Jastrow: Zehn Grade von Heiligkeit gibt es
  2. Das Erstlingsopfer der Ernte: Lev 23,10
  3. Ein weiteres Opfer beim Wochenfest: Lev 23,17
  4. Hof. Part. Pl. v. נָקַף
  5. Vgl. Dtn 14,22-27
  6. Bei Männern auf Grund einer Geschlechtskrankheit, vgl. Lev 15,1-15;
  7. vgl. Lev 15,19 ff.
  8. Die Schranke bzw. das Gitter dieser Abgrenzung beschreibt mMiddot II,3
  9. Part. Pass. v. טבל – jemand, der bis zum Sonnenuntergang warten muss, bis er wieder rein ist: Lev 22,7
  10. Nach Jastrow der Hof der nichtpriesterlichen Männer.
  11. Lev 1,1-4
  12. Vgl. Lev 7,30; 8,27; 9,21 u.ö.
  13. Gemeint ist die Vorhalle des eigentlichen Tempelgebäudes.
  14. Gemeint ist der Vorraum vor dem Allerheiligsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.