Midrasch und Masora

Als der wichtigste Textzeuge des masoretischen Textes vollendet wurde, waren die Midraschim schon viele hundert Jahre alt. Gelegentlich begegnet man ihrem Einfluss auf die Masoreten, etwa zu Beginn des berühmten Kapitels Zweiundzwanzig der Genesis, das die Bindung Isaaks erzählt.

Der Vers lautet im masoretischen Text:

וַיְהִ֗י אַחַר֙ הַדְּבָרִ֣ים הָאֵ֔לֶּה וְהָ֣אֱלֹהִ֔ים נִסָּ֖ה אֶת־אַבְרָהָ֑ם וַיֹּ֣אמֶר אֵלָ֔יו אַבְרָהָ֖ם וַיֹּ֥אמֶר הִנֵּֽנִי׃

Und es geschah nach diesen Ereignissen/Worten/Reden – da versuchte Elohim den Abraham und sprach zu ihm: ‚Abraham‘ – und er antwortete: ‚hier bin ich‘. (MÜ)

Man braucht keine tieferen biblischen Kenntnisse, um das problematische Verb in diesem Satz zu finden – Gott versuchte Abraham.

Versucht Gott einen Menschen?

Die kleine Masora merkt zu dem Verb נסה – versuchen – an:

וֹ דֹ כתֹ שא ובֹ כתֹ סה

Das ist die Kurzform von

וֹ דֹ כתיב נשא ובֹ כתיב נסה

und bedeutet: das entsprechende Verb kommt sechsmal vor, viermal wird es נשא geschrieben, und zweimal (wie hier) נסה.

Philologisch gesehen ergibt diese Aussage keinen Sinn, denn beiden Verben haben eine ganz unterschiedliche Bedeutung. נשא bedeutet erheben – und wird beispielsweise in Vers dreizehn dieses Kapitels verwendet: »und Abraham erhob seine Augen und sah«. נסה bedeutet jemanden auf die Probe stellen bzw. versuchen. Wie kommen die Masoreten also zu dieser seltsamen Aussage?

Bereschit Rabba

Die Antwort findet sich in der rabbinischen Auslegung des grossen Midrasch zum Buch Genesis. Ganz klassisch wird dabei zunächst der betreffende Vers der Schrift mit Hilfe eines anderen ausgelegt:

וַיְהִי אַחַר הַדְּבָרִים הָאֵלֶּה וְהָאֱלֹהִים נִסָּה אֶת אַבְרָהָם
כתיב (תהלים ס, ו ): נָתַתָּה לִּירֵאֶיךָ נֵּס לְהִתְנוֹסֵס מִפְּנֵי קֹשֶׁט סֶלָה
נסיון אחר נסיון וגידולין אחר גידולין בשביל לנסותן בעולם בשביל לגדלן בעולם כנס
(…)

»Und es geschah nach diesen Ereignissen/Worten/Reden – da versuchte Elohim den Abraham«. [Gen 22,1]
Es ist geschrieben (Psalm 60,6): »Du hast denen, die dich fürchten, eine Flagge (נס) gegeben, um vor dem Bogenschießen Zuflucht zu suchen. Selah.« 1
[Das bedeutet:] Versuchung nach Versuchung und Erhöhung nach Erhöhung, um sie in der Welt zu versuchen [und] um sie in der Welt zu erhöhen – wie eine Flagge. (…)

.והאלהים נסה את אברהם ‑ ר‘ יוסי הגלילי אומר: גדלו כנס הזה של ספינה

Und Elohim versuchte den Abraham – Rabbi Jose der Galiläer sagte: Er erhöhte ihn wie diese Schiffsflagge. (MBR 50,1+6; MÜ)

Erklärung: Das Verb versuchen (נסה) wird mit dem Wort Flagge (נס) in Verbindung gebracht – was Gott mit Abraham tut, und wie Abraham reagiert, hat Signalwirkung. So wie eine Flagge hochgezogen wird, hat Gott Abraham zum Zeichen gemacht – und ihn damit erhöht.

Diese Deutung – versuchen bedeutet erhöhen – ist so selbstverständlich geworden, dass nicht nur die Masoreten sie am Bibeltext vermerkten, sondern Marcus Jastrow נסיוןVersuchung als Erhöhung übersetzen konnte.

Nissajon - Jastrow
Nissajon – Jastrow

Show 1 footnote

  1. Der Vollständigkeit halber: להתנוסס gibt eine Nuss zu knacken auf – es ist unsicher, ob es von נוס oder נסס abzuleiten ist. Aber gerade mit dieser Uneindeutigkeit wird ja in der vorliegenden Auslegung gespielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.