Keine Posaunen vor Jericho I

Dieser reisserische Titel fiel dem deutschen Verlag ein, der wohl fand, dass »The Bible Unearthed« zu unspektakulär klang. Wie auch immer, grundsätzlich hat der Titel recht, denn vor Jericho ertönten keine Posaunen, sondern der Klang des Schofar.

Posaune, Trompete, oder Horn?

Das Schofar (שׁוֺפַר) ist ein Widderhorn 1 und spielt im hebräischen Kult eine wichtige Rolle. Es wurde innerhalb der Bibel geblasen, um das Erscheinen des HERRN anzukündigen (Ex 19,16-19). Gleichzeitig ist ein Signalgeber für den Beginn einer heiligen Zeit: des Neumondfestes (Ps 81,4), eines Fastengottesdienstes (Joël 2,15) oder des Jobeljahrs (Lev 25,9). In diesem Zusammenhang spricht Jos 6,2 vom Horn des Jobel (kæræn hajovel) 2 – identifiziert es aber offensichtlich mit dem Schofar (vgl. Jos 6,8). 3.

Die Septuaginta machte aus dem Widderhorn eine Trompete (gr.sálpinx) 4. Hieronymus übernimmt das (lat. bucina). Allerdings macht er aus dem Jobelhorn eine tuba. Paulus behält die Sprachregelung der LXX bei, bei ihm ertönt in 1 Thess 4,16 keine Posaune wie in EÜ, sondern die Trompete Gottes.

Das Vetus Testamentum in Novo verweist dabei auf die Parallelstellen Sach 9,14, Jes 27,13 und Ps 47,6. Was die LXX hier konsequent als Trompete (sálpinx) übersetzt, ist im Hebräischen immer das Schofar. Wir sollten uns also mit dem Gedanken vertraut machen, dass in Georg Friedrich Händels herrlichem Messiah bei Nr. 43 The trumpet shall sound eigentlich das Schofar ertönen sollte – aber mit Sicherheit keine Posaune …

PS: Sehr flexibel ist wieder die Einheitsübersetzung. Sie macht aus dem Schofar wahlweise ein Signalhorn (Lev 25,9), eine Posaune (Ps 81,4), ein Widderhorn (Jes 27,13) oder auch nur ein einfaches Horn (Joël 2,15).

Show 4 footnotes

  1. Vielleicht leitet es sich vom akkadischen Wort šapparu ab, das Wildbock bedeuten dürfte.
  2. קֶרֶן הַיּוֺבֵל
  3. Schofrot hajovlim שֹׁופְרֹות הַיֹּֽובְלִים
  4. σάλπιγξ

Ein Gedanke zu „Keine Posaunen vor Jericho I“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.