Samuel Krauss

Früher oder später musste ich wohl bei meinen Untersuchungen auf diesen Mann stoßen, der vor gut hundert Jahren Großes auf dem Gebiet geleistet hat, mit dem sich dieser Blog befasst – aber weit über diesen Bereich hinaus wirksam wurde. Ich rede von Prof. Samuel Krauss (1866-1948), dem Rektor der Israelitisch Theologischen Lehranstalt in Wien. Weiter unten mache ich den Versuch, wenigstens teilweise zu den von ihm erhalten gebliebenen Werken zu verlinken. Er hatte hier in Wien eine großartige Bibliothek in der Ferdinandstrasse 23 im 2. Gemeindebezirk, die ihm von den Nazis geraubt wurde. Die Provenienzforschung der Wiener Orientalistik gibt dazu nähere Hinweise auf den Seiten 47-51.

Aus der Bibliographie:

Griechische und Lateinische Lehnwörter in Talmud, Midrasch und Targum
Preisgekrönte Lösung der Lattes’chen Preisfrage Band I&II
Berlin, S. Calvary & Co, 1898

Eine jüdische Legende von der Auffindung des Kreuzes
The Jewish Quarterly Review, Volume 12, pp. 718-731; Juli 1900

Das Leben Jesu nach jüdischen Quellen
Berlin : S. Calvary, 1902

Die Jüdischen Apostel
The Jewish Quarterly Review, Volume 17, pp. 370-383; Jänner 1905

Talmudische Archäologie Band I
Glogau : Flemming, 1910

Talmudische Archäologie Band II
Glogua: Fleming 1911

Talmudische Archäologie Band III
Glogau : Flemming, 1912

Die Mischna
Volksschriften über die jüdische Religion ; 2,3; Frankfurt a. M. : Kauffmann, 1914

Studien zur byzantinisch-jüdischen Geschichte
Wien : Verlag der Israel.-Theol. Lehranstalt, 1914

Luther und die Juden
Der Jude : eine Monatsschrift; H. 8, (Berlin 1917-1918) S. 544-547

Die Krise der Wiener Judenschaft
Oesterr. Zeitungs- und Druckerei-Aktien-Gesellschaft, 1919

Die Wiener Geserah vom Jahre 1421
Wilhelm Braumüller, Wien – Leipzig, 1920

Rezensionen:

Die Wiener Geserah vom Jahre 1421
The Jewish Quarterly Review Vol. 13 No. 1, 1922 (pp. 113-115)
Von: Abraham A. Neuman

Weitere Ergebnisse liefert die Freimann-Sammlung der Goethe-Universität Frankfurt am Main und Archive.org.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.