Leben lesen – Kinder und Jugendliteratur im Kontext religiöser Lektüre

Diesen Samstag spreche ich in Wien bei der Stube (der Studien- und Beratungsstelle für Kinder und Jugendliteratur) zum Thema:

»Wenn dein Kind dich morgen fragt…« (Dtn 6,20). Kinderbibeln im Spannungsfeld von Mündlichkeit und Schriftlichkeit.

Das komplette Programm des Studientages findet sich hier.

»Die halbseitige Lähmung des Christentums«

An dieses Nietzsche-Zitat musste ich denken, als ich den Aufsatz von Udo Schnelle las: »Das Neue Testament − Gotteswort, Menschenwort oder irgendetwas dazwischen?« Der an der Universität Halle-Wittenberg lehrende Neutestamentler hat die wohl meistgekaufte deutschsprachige Einleitung in das Neue Testament geschrieben, ein Werk, das mittlerweile in der 8. Auflage erschienen ist. „»Die halbseitige Lähmung des Christentums«“ weiterlesen

Frank Crüsemann bei den THEOLOGISCHEN KURSEN

Quelle: v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
Quelle: v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel

Der renommierte Alttestamentler Frank Crüsemann spricht am 5. Mai zum Thema »Gotteslob bei Juden und Christen« bei den THEOLOGISCHEN KURSEN in Wien. Prof. Crüsemann wird bei dieser Veranstaltung viel »am Text« arbeiten und seinen Vortrag sehr bibelpraktisch anlegen. Detailinformationen hier, Anmeldung ist noch möglich.

Daniel Boyarin kommt nach Wien

Quelle: http://nes.berkeley.edu/Web_Boyarin/BoyarinHomePage.html
Quelle: http://nes.berkeley.edu/Web_Boyarin/BoyarinHomePage.html

Am 8. Mai kommt Daniel Boyarin von der University of California, Berkeley nach Wien und hält um 16.00 Uhr am Institut für Judaistik einen Vortrag. Wer einen der originellsten und anregendsten Denker zum Thema der Entwicklung von Christentum und Judentum einmal selbst hören möchte: höchste Empfehlung. Alle weiteren Informationen finden sich auf der Seite des Instituts für Judaistik der Universität Wien.

Nachtrag: Wer weiter westlich wohnt, sei auf diese Jubiläumsveranstaltung des Salzburger Zentrums für jüdische Kulturgeschichte verwiesen, bei der Prof. Boyarin ebenfalls vortragen wird.

Vortrag Christoph Dohmen zum Tag des Judentums 2014

Die christlichen Kirchen Österreichs begingen am 17. Jänner 2014 den Tag des Judentums. Aus diesem Anlass haben die THEOLOGISCHEN KURSE in Wien den Regensburger Alttestamentler Christoph Dohmen eingeladen, der einen Vortrag über »Das jüdische Volk und seine Heilige Schrift in der christlichen Bibel« hielt. Der erste Teil seines Vortrags kann hier nachgehört werden.

Ein Vortrag von Norbert Lohfink zum Thema »Bund«

Ich habe diesen sehr dichten und aufschlussreichen Vortrag entdeckt: »Ein Bund oder zwei Bünde in der Heiligen Schrift«. Er wird freundlicherweise von der Hochschule St. Georgen in Frankfurt am Main zur Verfügung gestellt. Ich freue mich, wenn Sie ihn auch interessant finden.