Markus in Qumran?

1984 publizierte der 2004 verstorbene Papyrologe Carsten Peter Thiede die These, in der Siebten Höhle von Qumran sei ein Fragment des Markus-Evangeliums gefunden worden und zog daraus weitreichende Schlüsse für seine Frühdatierung. Ich möchte hier zeigen, warum mich das nicht überzeugt.

„Markus in Qumran?“ weiterlesen

König Bar-Rakib und sein Schreiber

Ein beeindruckendes Bild, das sich heute im Berliner Pergamon-Museum befindet, zeigt den König Bar-Rakib mit seinem Schreiber. Es dürfte aus der Zeit um 730 v. Chr. stammen und wurde in Nordsyrien (heute Zincirli in der Türkei) gefunden. Interessant ist die aramäische Beschriftung, die es enthält. „König Bar-Rakib und sein Schreiber“ weiterlesen

»Für alle, die …«

Eine kleine Polemik: seit längerer Zeit erlebe ich in verschiedenen Kirchen bei den Gottesdiensten, wie die Fürbitten vergeudet werden. Praktisch jede Bitte beinhaltet die Formel »für alle (Objekt der Fürbitte hier einsetzen), die …«. Gebetet wird dann in der Regel für die Menschen, die Politiker, die Kranken, die Verstorbenen, die Leidenden, die Christen usw.

„»Für alle, die …«“ weiterlesen

Bibeltagung 2014 im Stift Vorau: Mose – Miriam – Aaron

Gerhard Langer, Professor für Judaistik an der Universität Wien referiert wieder bei der Bibeltagung im Stift Vorau vom 13.-18. Juli 2014. Das Thema ist diesmal Mose – Miriam – Aaron. Nähere Details finden sich im Folder.