Gog und Magog V

Im letzten Beitrag hatte ich gezeigt, dass von einer einfachen Notiz bei Hieronymus bis zum mittelalterlichen Franziskaner Roger Bacon an dem Thema mächtig weitergesponnen wurde. Mit einem Mal war auch Alexander der Grosse in die Gesellschaft von Gog und Magog geraten. Was mich etwas fassungslos macht, ist der Umstand, dass bei Bacon aus einem biblischen Trostwort für Israel (Ez 38 und 39) ein antijüdisches Statement wird, in dem der englische Franziskaner die Juden einfach zu Gog und Magog dazuzählt.

Was Bacon wahrscheinlich nicht gewusst hat: diese Gedächtnisspur von Ezechiel hin zu Alexander dem Großen und den eingeschlossenen Völkern der Endzeit findet sich auch im Koran. Ich verweise dazu auf diese islamische Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.